Suchen

Die Insel hat für mich, Manfred Ahrens, eine besondere Bedeutung erlangt, da mein Vater im Jahre 1912 und ich selbst 1949 hier geboren wurden. Mein Großvater Hermann Ahrens (in Jerstedt unter Insel-Ahrens bekannt) hat die Insel 1904 erbaut. Anfangs nummerierte man in Jerstedt die Häuser einfach nur durch und so ergab es sich, das die Insel die Nr. 136 erhielt. Im Zuge der Gebietsreform 1972 wurden die bis dahin schon geläufigen Straßennamen offiziell eingeführt und so liegt die Insel heute "Am Oberen Dorfbach 1".Warum heißt dieses Haus im Jerstedter Volksmund Insel? Diese Frage ist schnell beantwortet, wenn man weiß, das vor dem Grundstück der Dorfbach vorbei fließt und dieser sich früher teilte in Dorfbach und auf der südlichen Seite in den Mühlengraben abzweigte. Somit war das Grundstück umrahmt von zwei Bachläufen und nannte sich von da an die Insel.Wir, die Familie Ahrens, sind natürlich stolz auf unsere Insel und wir haben alles daran gesetzt, dass sie in unserem Besitz bleibt. Das waren wir unseren Großeltern und Eltern schuldig geblieben, die in der Entstehungsphase allesamt schwer arbeiten und auf so manches verzichten mussten, um das Haus zu bezahlen.Heute ist die Insel im Besitz meiner ältesten Tochter Corinna Ahrens und ihrem Lebensgefährten Dominik Thürmer. Die Insel wurde renoviert und dem heutigen Wohnstandard angepasst, ohne dass man äußerlich viel davon sieht. Außer der Haustür und den Fensterläden, hat sich also nichts geändert, denn der Charakter des Hauses sollte möglichst erhalten bleiben. Wir haben also behutsam und unauffällig aus einem jetzt doch marode gewordenen Bauwerk wieder ein Schmuckstück für Jerstedt und unsere Kinder erstellt. Die Familie Ahrens kann weiterhin stolz auf Ihre "Insel" sein.Übrigens trägt nur dieses eine Haus den Namen "Insel", abgeleitet von meinem Großvater "Insel-Ahrens". Rechts daneben steht das Egger'sche Haus und dann kommt schon die Mühle. Alle Häuser waren von Dorfbach und Mühlengraben eingefasst, aber "Insel" heißt eben nur dieses Haus. Wir im "Oberdorf" haben immer nur von "unten auf der Insel" gesprochen und jeder wusste dann Bescheid. Im Nachspann werden zwei Bilder vom Hauptgebäude der Insel zu sehen sein. Hier feierten wir im Familien- und Freundeskreis im Sommer 2004 100-jähriges Jubiläum. 2014 stand das 110. Jubiläum an, welches natürlich wieder gebührend gefeiert wurde.   Die Jerstedter Insel 1920 Die Jerstedter Insel 1994